Give-aways im Fachhandel
Geschenke erhalten die Freundschaft

Sogenannte Give-aways – Werbegeschenke für Kunden – eignen sich gut als Kundenbindungselement. Denn bei der Aussicht auf ein nettes Geschenk kommen Kunden gerne wieder in Ihren Fachhandel. Zumal sie bei mit einem kreativen Give-away auch das Gefühl haben, einen Mehrwert zu erhalten.

Zielgruppengerechte Give-aways auswählen

Klassiker unter den Give-aways sind Kalender, Kugelschreiber oder Schlüsselanhänger. Trotz ihrer Häufigkeit sind sie aber dennoch wirkungsvoll, wenn Sie unseren Tipp beachten. 

Tipp: Lassen Sie Kugelschreiber, Kalender, Tragetaschen oder Ähnliches mit Ihrem Logo, der Adresse und den Öffnungszeiten bedrucken. So hat der Kunde alle Daten verfügbar und Sie bleiben auch bei ihm zu Hause präsent.

Gesundheits-Geschenke kommen an

Am besten ist es, wenn Sie passend zu Ihrer Spezialisierung Produkte mitgeben – zum Beispiel Pflaster-Sets, Taschentücher, Tablettenboxen oder Wellness-Geschenke wie Stressbälle.

Tipp: Achten Sie bei der Auswahl der Produkte auf Ihre Zielgruppe: Haben Sie einen überwiegend älteren Kundenstamm? Oder kommen oft Mütter mit ihren Kindern, weil ein Kinderarzt im Haus sitzt? Dann machen Sie auch den Kleinen einmal eine Freude, zum Beispiel mit Traubenzucker.

Gern genommen: Produktproben

Als Give-aways eignen sich auch gut Produktproben – zum Beispiel Kosmetika wie Cremes oder auch Inkontinenzprodukte von TENA. So kann der Kunde ganz in Ruhe und diskret ein neues Produkt zu Hause ausprobieren – und im besten Fall bei Ihnen kaufen. 

Tipp: Was Sie Ihrem Kunden mitgeben, können Sie vom Einkauf abhängig machen: Bei Erkältungsmitteln können Sie beispielsweise Hustenbonbons mitgeben. Damit zeigen Sie Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse Ihres Kunden.

Informationen sind wichtig

Saisonale Ratgeber zu Heuschnupfen, Grippe-Impfung, Zeckenzeit etc. sind ebenfalls empfehlenswert. Sie können sie dem Kunden thematisch passend direkt anbieten. Broschüren gibt es häufig von den Pharmaherstellern zu Arzneimitteln und Krankheitsbildern. Die Broschüren müssen Sie meistens nicht bezahlen – sie haben dafür einen werblichen Charakter für die Pharma-Unternehmen.

Tipp: Vergessen Sie nicht, die Broschüren mit Ihrem Aufkleber oder Stempel zu versehen, um auch wieder Ihr Geschäft ins Spiel zu bringen.

Diesen Artikel teilen
Fanden Sie diesen Artikel gut / hilfreich?
Ja

Nein

Weitere neue Artikel
Ähnliche Artikel aus APOTHEKEN/FACHHANDEL